55 Jahre Star Trek

Shownotes

Marco, Götz, Mario und Chris sprechen über das 55. Jubiläum von Star Trek. Die verschiedenen Epochen, die unterschiedlichen Erscheinungsformen und ihre besten Momente.

Die Filme des Franchises haben wir bewusst ausgeklammert. Hierzu wird es noch einzelne Episoden geben. Das liegt nicht daran dass sie uns nicht als wichtig erscheinen, sondern dass diese Folge sonst eine epochale Länge angenommen hätte.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Hören und freuen uns auf euer Feedback.

Wenn ihr eure Meinung zum Podcast loswerden wollt, habt ihr entweder die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen oder uns eine Email zu schreiben. Ihr erreicht uns unter der Mailadresse Podcast@Warp-Core.de. Chris erreicht ihr ebenfalls auf Twitter, Instagram oder Facebook.

Die Titelmelodie stammt von Samy Oeder.

Kommentare (2)

Marco

Danke für dein Feedback. Ich kann da nun nur für mich sprechen, warum ich die englischen Titel nenne - ich kenne die meisten Episoden mit dem englischen Namen und muss teilweise sehr angestrengt nachdenken um auf den deutschen Titel zu kommen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich früher hauptsächlich auf Englisch über Star Trek geschrieben und gelesen habe, als das Internet noch ganz jung war (für mich) fand man hauptsächlich englische Foren zum Thema und erst recht Infos.

Dietmar

Also Mario meint das bestimmte Ereignisse bei den Treckis Bier ernst besprochen werden. Das ist bei PR nicht anders. Die Serie wird in Deutschland geschaut und viele kennen die Serie aus dem deutschen TV. Dort wird die Serie in Deutsch ausgestrahlt. Viele, besonders wohl ältere Menschen können kein Englisch. Also warum nennt ihr die einzelnen Titel nicht in Deutsch. Weil es modern und hipp klingt? (ups, viel deutsch geschrieben.) Ich gestehe dass ich aus bestimmten Gründen kein Englisch kann. Voyager fand ich sehr gut. Janeway war wohl wie PR in den ersten Romanen, ich höre alles und mache mein Ding. Nun aus den Maquis und Chakotay hätte man wohl bestimmt mehr machen können. Nicht gemacht halt und damit versenkt. Deep Space Nine, nun ja, ich habe davon so 4 Folgen gesehen und mochte sie nicht. Mehr kann ich dazu nicht schreiben bzw. sagen. Mich interessiert halt nicht was Enterprise ist oder was es sein soll. Für mich ist wichtig ob mir der Film oder die Serie gefällt. Ich möchte einfach unterhalten werden. Ich bin halt ein PR Fan. Und da gehen die Gefühle los.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.